Film- & TV-Welt · TV-Welt

Brad Pitt, Apokalypse, Zombies und ein Erdbeben

Samstag war ein recht verschlafener Tag bei uns und wir nutzten mal Amazon Prime Instant Video. Als der Dienst startete, waren wir bzw. ich ja nicht so begeistert vom Angebot. Vor allem fehlt mir die Möglichkeit Filme in der Originalversion zu schauen. Bei mir ist es mit den Filmen genauso, wie mit den Büchern: Wenn es sie auf Englisch gibt, schaue ich sie einfach gerne auf Englisch. Gut, das konnten wir Samstag dann leider nicht. Wir wählten „World War Z“ aus – ich muss gestehen, ich hatte absolut keine Ahnung was das für ein Film war. Produktionsjahr: 2013. Wenn schon ein so aktueller Film bei Instant Video vorhanden ist, dann guckt man den auch mal. Also ging es los und Brad Pitt tauchte mit lässigen, kinnlangen Haaren auf dem Bildschirm auf.

"World War Z "
„World War Z „

Früher UN-Mitarbeiter ist Gerry Lane jetzt nur noch für seine Familie da. Während er also nun mit Frau und zwei Töchtern in einem kleinen Stau auf den Straßen in Philadelphia steht, passiert das, worauf sich die Amerikaner wirklich regelmäßig vorbereiten: Eine Zombie-Pandemie bricht aus. Es beginnt eine rasante Flucht vor beißenden Untoten und panischen Menschen. Supermärkte werden ausgeplündert und die Tochter bekommt auch noch einen Asthmaanfall. Da klingelt auch schon Gerry’s Telefon – sein alter Chef von der UNO nimmt Kontakt auf und fliegt ihn samt Familie zum UN-Hauptquartier auf einem Kriegsschiff der US-Navy. Was passiert? Gerry soll die Aufklärung der Zombie-Pandemie leiten, seine Familie zurücklassen und den Ursprung der Seuche finden. Eine Wahl hat er nicht, da es heißt: Entweder das, oder ihr werdet vom Schiff geschickt. Die Jagd nach dem Ursprung beginnt und Gerry wird sich nicht nur einmal in einer brenzligen Situation befinden.

Alles in allem ein typisch amerikanischer Zombiefilm. Er basiert auf Max Brook’s Operation Zombie: Wer länger lebt, ist später tot. Ich gestehe hiermit: Ich habe es nicht gelesen. Wenn ich mich mit Zombies auseinander setze, dann doch nur in Filmen. Allerdings habe ich recherchiert, die Ähnlichkeit zum Buch soll sich wohl in Grenzen halten.

Brad Pitt ist Brad Pitt und auch wenn ihn einige nicht so gut finden, er hat seine Rolle wirklich nicht schlecht gespielt. Weitere bekannte Schauspieler waren zum Beispiel Peter Capaldi, sowie Moritz Bleibtreu als Wissenschaftler im medizinischen Zentrum des WHO. Ich würde sagen alles in allem ein passabler und wie immer unrealistischer Zombiefilm, aber gute Unterhaltung für zwischendurch.

Was es mit dem Erdbeben im Titel auf sich hat? Nun, als wir so genüsslich auf der Couch saßen, den Film schauten, uns darüber ausließen, wie realistisch diese ganze Geschichte ist und uns wie immer darüber wunderten, dass es in den USA wirklich Zombie-Apokalypse-Survivalkurse gibt wackelte auf einmal unsere gesamte Wohnung. Und zwar genau in dem Augenblick als eine Horde Zombies eine Mauer hochkletterte und in eine Stadt einfiel, die sich bis dato sicher war, gut abgesichert zu sein. Das war eigentlich mit der einzige Moment, in dem wir uns beim Schauen so richtig erschrocken haben.

 

Bild1Bild1Bild1Bild2Bild2

Advertisements

4 Kommentare zu „Brad Pitt, Apokalypse, Zombies und ein Erdbeben

  1. Ich muss zugeben, ich wollte den Film im Kino sehen, doch tatsächlich ist mein Freund unverschämterweise ohne mich gegangen!

    Ich finde es teilweise echt schlimm. Klar, ist es cool viele Leser zu haben, aber ehrlich gesagt freue ich persönlich mich mehr über Kommentare (solange da nicht nur steht „schöne Bilder“ :D).
    Ich meine ich bearbeite meine Bilder auch, aber ich versuche eben nicht zu übertreiben. Es ist schon krass, wie sehr man in die Mangel genommen und zerfleischt wird, weil die Bilder nicht mit einer Spiegelreflex geschossen sind oder die falsche Belichtung haben.
    Wie gesagt, bei den meisten kommt es mir echt so vor, als verkaufen sie ihre Seele für ein paar Leser. Es gibt zeitweise „Hauls“, wo Leute für 500 Euro Drogerieprodukte kaufen. Ja Schminke ist ein Hobby, aber ob ich dafür einen Monatslohn ausgebe, nur um auf meinem Blog sagen zu können „Guck mal, das hab ich gekauft“…Grenzwertig.

    Danke für deinen lieben Kommentar (:

  2. Hehe, netter Freund ;). Danke zurück! Ja, ich mache meine Fotos ganz schäbig einfach mit meiner iPhone-Kamera – wen’s stört: Pech! Na gut, manchmal greife ich auch zu meiner Digicam – aber die hab ich ja auch nicht immer dabei und manchmal kommen Fotos in meinen Blogpost, die ich eben nebenbei mit dem iPhone gemacht habe… Und 500€ für Dinge ausgeben, die ich nie aufbrauchen würde, nur um sie vorstellen und für flüchtige fünf Minuten unzählige Blogzugriffe zu ergattern: Never! Die Bloggerwelt ist echt ein hartes Pflaster musste ich feststellen -;)

  3. Du liebe Zeit, das stelle ich mir ja wirklich scary vor, wenn ausgerechnet bei so einer Filmszene plötzlich das haus wackelt…!

    Die Videos auf Amazon Prime habe ich bislang nur einmal kurz ausprobiert und war ziemlich frustriert – hatte mir eine Folge Pastewka rausgesucht und dann stimmte die Tonspur nicht ganz, sondern hinkte immer einen Augenblick hinter dem Bild hinterher.

  4. Ich mag Prime…wobei es schon etwas schlechter geworden ist, seit es von Lovefilm zu Prime umbenannt wurde, das bracht länger zum Laden und stockt auch mal kurz, aber es ist noch okay. Wir haben mal Watchever ausprobiert, und das ging so gar nicht.
    Deutsch ist auch irgendwie so halb meine Muttersprache, zumindest denke ich teilweise auch auf Deutsch und die Sprache fühlt sich nicht fremd an 🙂
    Ja, an meinem Namen merkt man es auch, vor allem ist auch die Schreibweise „komisch“, aber dafür kann ich ja nichts. Das ist aber auch so ziemlich das einzige, weswegen Leute mal nachfragen 🙂
    Jaja, die Sprüche sind natürlich „nur ein Scherz“, aber eben ein ziemlich doofer und wenn das das gleiche zum 100sten Mal hört, das ist das einfach super nervig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s