Gedanken-Welt · KrimsKrams-Welt · Uncategorized

Indoor Skydiving – ein AusFlug der besonderen Art

Du streckst die Arme weit von dir. Du stehst. Du nimmst den Kopf hoch und lässt dich nach vorne fallen. Der Wind rauscht an deinem Körper entlang. Dein Herz klopft bis zum Hals. Du senkst den Kopf und steigst nach oben. Deine Hände und dein Gesicht werden kalt, aber das ist egal. Du spürst nur das Fliegen, den Wind, die Aufregung die verfliegt und das Glück, dass sich in dir ausbreitet.

Letzten Sonntag bin ich geflogen. Gut, nicht richtig richtig geflogen, aber vergleichbar. Wir waren beim Indoor Skydiving in Bottrop. Ich mit meiner Höhen-/Fallphobie. Gut, daher auch Indoor. Es muss ja nicht gleich das äußerste sein!

Sobald man das Gebäude betritt hat man freies Sichtfeld auf den Windkanal

und kann schon das ein oder andere Naturtalent beim Fliegen beobachtet werden. In kleinen Gruppen geht es zu einer Einweisung, nachdem man mit dem üblichen Equipment (Overall, Schutzbrille, Helm und Oropax) ausgestattet wird. Der, unglaublich nette, Instructor Waldemar sprach uns direkt einmal Mut zu. Worauf es wirklich ankäme beim Indoor Skydiving ist das Lächeln, hat er gesagt. Mit einem Lächeln fällt alles einfacher. Das Lächeln allein reicht leider doch nicht aus, also wurde uns noch gezeigt, welche Körperhaltung wir einnehmen, auf welche Handzeichen von ihm wir achten müssen und er versicherte immer bei uns zu bleiben und uns jederzeit zu helfen. Es hörte sich so schön einfach an. Das ist auf jeden Fall die Eigenschaft eines guten Instructors: Alle Regeln erklären und dem Publikum das Gefühl geben „Ihr könnt das auch!“. Nur kurz ist der Spaß. Und teuer. Kurz weil im Paket nur 2 Flugminuten enthalten sind. Teuer, weil 2 Flugminuten auch stolze 49,-€ kosten. Aber die lohnen sich! Wirklich. Ich will euch hier keinen Bären aufbinden und ich bekomme auch keine Gutscheine vom Indoor Skydiving Bottrop-Team (wäre das schön ;)). Ich hätte an dem Sonntag noch stundenlang weiter machen können!

Wir sitzen also der Reihe nach auf einer Bank und warten bis wir nacheinander, zweimal je 1 Minute in den Windkanal dürfen. Das Herz pocht – ein bisschen Aufregung gibt’s immer und dann kommt er schon, der Moment. Beine schulterbreit geöffnet, Arme ausgebreitet stellt man sich an den Eingang und lässt sich in den Wind hineinfallen, der einen sofort aufnimmt und trägt. Der Instructor verbessert noch einmal etwas an der Körperhaltung hier und dort, gibt Handzeichen und lässt dann los, damit man auch das richtige Fluggefühl bekommt. Und das ist einfach unbeschreiblich! Die Lust auf Mehr kommt automatisch! Glaubt mir! In der zweiten Runde hat unser Instructor den Wind aufdrehen lassen, uns gepackt und ist statt den für Anfänger normalen max. 4,5 Metern sehr viel höher mit uns geflogen! Ein einmaliges Erlebnis! Und wer dabei nicht lächelt, ist selber schuld, denn zwei Kameras filmen die Flüge und als Erinnerung kann man eine DVD und eine Urkunde mit nach Hause nehmen!

Wer Angst hat aus einem fliegenden Flugzeug zuspringen, aber trotzdem mal Lust hätte das Gefühl des Fliegens zu erleben, für den bietet sich Indoor Skydiving inklusive Bauchkribbeln definitiv an. Gäbe es so einen Windkanal bei mir um die Ecke, ich würde sicher an diesem Wochenende direkt wieder los fliegen!

Habt ihr schon mal Indoor Skydiving ausprobiert? Oder habt ihr sogar schon einen Fallschirmsprung hinter euch? Erzählt mir von euren Erlebnissen und dem Gefühl, das ihr damit verbindet!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s