Bücher-Welt · Uncategorized

[Rezension] Kleine Kinder, große Kinder: Irgendwas ist doch immer! – Daniela Nagel

Sponsored Post Blog KopieNur zwei Jahre hat es gedauert, bis Daniela Nagel ihrer Protagonistin Alice aus „Das Leben ist kein Kindergeburtstag“ und deren Nachbarin Eve einen weiteren Roman gewidmet hat. In „Irgendwas ist doch immer!“ lässt sie die Leser nun noch tiefere Einblicke in die Leben beider Frauen haben, ihren Kampf mit dem Hamsterrad „Familienleben“, ihren Kampf um ihre Karrieren und die Herausforderung „Kind“ für jede Beziehung.

Irgendwas ist doch immer von Daniela NagelTeilzeitarbeit, Chefs die einen unter Druck setzen, Jobcentermitarbeiterinnen, die einem nach 6 Elternzeitjahren keine beruflichen Chancen mehr attestieren, der potenzielle Umzug aufs Land oder ein nächstes Baby? Die Geschichte ist mitten aus dem Leben gegriffen und genau das macht sie auch so unterhaltsam. 352 Seiten, kurze Kapitel, abwechselnd aus den Blickwinkeln der jeweiligen Frauen geschrieben, Humor und schon ist der Schmöker innerhalb von 5 Tagen durchgelesen.

Als Schwangere in Erwartung meines ersten kleinen Wunders und den tausend Gedanken die man sich in dieser Phase macht, auch und vor allem natürlich um die potentielle berufliche Zukunft nach der Elternzeit hat mich der Roman nicht nur einmal zum Schmunzeln und Lachen gebracht. Während Alice tapfer versucht Elternzeit und Teilzeitarbeit mit einem Präsenztag die Woche zu vereinbaren und ihr Chef ihr klar zu machen versucht, dass eine Teilzeitmitarbeiterin sich für ihn nun mal gar nicht lohnt, werden Eve im Jobcenter und beim darauffolgenden ersten Jobinterview alle Hoffnungen auf eine erfolgreiche berufliche Zukunft genommen. Aber die beiden Frauen lassen sich nicht so leicht unterkriegen und die Leser begleiten sie auf dem, manchmal zwar steinigen aber beileibe nicht unmöglichen Weg zur Selbsterfüllung.

Situationskomik, Selbstironie, Selbstfindung – so würde ich den Roman in drei Worten beschreiben. Es ist ein super Schmöker für Zwischendurch und erhellt die Stimmung. Eindeutig zu empfehlen – für Mamis und alle, die es werden wollen :).

Leseprobe: Irgendwas ist doch immer!

Format: Taschenbuch, 352 Seiten
Autor: Daniela Nagel
Reihe: Band 2
Verlag: blanvalet

***Vielen Dank an den blanvalet-Verlag für das Zusenden dieses tollen Buches***

 

Advertisements

4 Kommentare zu „[Rezension] Kleine Kinder, große Kinder: Irgendwas ist doch immer! – Daniela Nagel

      1. Vielen Dank, ich pflege die Bücher bei uns ein und verlinke deine Rezension schon mal darunter. 🙂 Gerne kannst jederzeit weitere Links bei uns ‚abladen‘.
        Alles Liebe ♥, Janine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s