Baby-Welt · Eltern-Welt · Schwangerschafts-Welt · TV-Welt · Uncategorized

Mein Kind, dein Kind – oder einmal gegenseitig verurteilen bitte

Was sich die deutschen Fernsehmacher so ausdenken, ist manchmal wirklich kaum zu glauben. Meine neuste Trash-TV-Entdeckung? „Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?“ auf Vox. Eigentlich könnte man es auch „Eltern-Bashing“ nennen. Denn genau das ist es in meinen Augen. Erziehungsstile von verschiedenen Eltern werden vorgestellt und zwischendrin werden Einblendungen von anderen Eltern bzw. Familien gezeigt, die diese Erziehungsstile und teilweise auch die Lebensmodelle kommentieren und vor allem kritisieren. Nach der Vorstellungsrunde besuchen sich zwei Familien gegenseitig, verbringen Zeit mit den Kindern der anderen und können im Nachhinein Lob und/oder Kritik äußern. Fortlaufend werden Kommentare von weiteren Familien/Eltern eingeblendet.

Mein Erziehungsstil ist der richtige“ – Ein Satz der mir als „Noch-Schwangere“ gehörig die Laune verdirbt. Anstatt, dass gegen diesen Trend des sich gegenseitigen Verurteilens unter Eltern gekämpft wird, schüttet diese Sendung noch einen Haufen Öl ins Feuer. Mütter gegen Mütter, Nationen gegen Nationen, Generationen gegen Generationen… Vorwürfe. Vorurteile. Verurteilungen. Meins vs. Deins. Welches ist besser, wer ist besser?

Eindeutig ein Schritt in die falsche Richtung, findet ihr nicht auch? Habt ihr die Sendung vielleicht schon einmal gesehen und was haltet ihr von ihr? Ich würde mich über eure Kommentare freuen :).

Advertisements

25 Kommentare zu „Mein Kind, dein Kind – oder einmal gegenseitig verurteilen bitte

  1. Ohja! Ich kann das gar nicht mitansehen! Furchtbar diese Sendung! Und hör dir sowas ja nicht von anderen sagen du machst dies und jenes Falsch wenn Dein Krümel da ist!

    🙂

    1. Ich bin beim Zappen drauf gestoßen… grauenhaft. Ich finde es während des Schwangerseins ja manchmal schon anstrengend, verurteilt zu werden, weil ich mich bei warmem Wetter zum Beispiel nach einem kühlen Radler sehne – jaja, wie kann ich nur, ich kann mein Kind ja gar nicht lieb haben und werde eine schlechte Mutter… Ich glaube mittlerweile die neun Monate Schwangerschaft sind auch dazu da, um sich eine richtig schön dicke Haut für solche Erziehungs-Veruteiler aufzubauen 🙂

  2. Ich habe nur davon gehört und das hat mir schon gereicht. Klar, irgendwo zieht man immer mal Vergleiche zu anderen Eltern und deren Erziehungsmethoden, aber letztendlich sollte man sich von seinem Gefühl leiten lassen. Jedes Kind ist anders, man kann sie eh nicht genauso erziehen wie andere.

  3. Ich hab sie mir bis jetzt noch nicht angeguckt, schon als ich das erste Mal davon gehört dachte ich nur – oh man. Es hat doch genau die Elternkriege zum Ziel, wenn man unterschiedliche Erziehungsstilezeigt und evtl. bewerten lässt

  4. Weil ich dank Erkältung mehr oder weniger an die Couch gefesselt bin, habe ich mir das Spektakel gestern auch mal gegeben. Und ich muss sagen, ich hab tatsächlich schon schlimmere Formate gesehen – oder meine Folge war sehr human.
    Beide Mütter waren eigentlich ganz liebevoll und haben auf ihre Weise versucht, das Beste für ihre Kinder zu tun. Während die eine Mutter wert darauf legt, viel Zeit mit ihrem Sohn zu verbringen, mit ihm zu spielen, Spielzeug zur Verfügung zu stellen, ihm freie Entscheidung zu lassen, was er essen will, usw. wollte die andere ihre Kinder sehr stark fördern, sodass ihr vierjähriger Sohn sogar lesen und schreiben konnte, nur Bio und gesunde Nahrungsmittel im Haus haben, strenge Regeln, etc.
    Extrem irritierend fand ich die Leute, die dazwischen die Kommentare geben. Ich meine, mit welchem Recht kommentieren denn halbstarke Jungs oder kinderlose Paare die Erziehung dieser Frauen und entscheiden am Ende, welche Mutter die bessere ist?!
    Was mich gefreut hat ist, dass hier nicht wie z.B. bei Frauentausch die sozialen Schichten ausgebeutet bzw. polarisiert werden.

    1. Ja, da muss ich wohl an eine eher kritischere Folge geraten sein ;). Freut mich aber, dass es anscheinend auch eine „normale“ Darstellungsweise innerhalb des Formats gibt :). Diese Zwischeneinspieler mit den „Kommentatoren“ finde ich ehrlich gesagt auch am befremdlichsten – das wirkt ja schon so a la „Und jetzt haut mal drauf“… Ich bin schon dennoch der Meinung das „Mein Kind, dein Kind“ zu den Formaten gehört, auf die man auch gut und gerne verzichten könnte…

  5. Das Sarah-noch-schwanger-Kind könnte ich regelrecht aus dem TV ziehen! Unglaublich, was dieses dumme Ding von sich gibt! War noch nie Mutter, versucht durch ihre PRAKTISCHE Ausbildung Müttern zu sagen wie ein Kind zu erziehen ist, zwischenmenschlich eine absolute Null und ihre Aussagen teilweise tiefverletzend! Sie hat selber ihr Leben nicht gelebt und verurteilt unter die Gürtellinie …. Bin gespannt wie sie als Mutter verkackt so dumm wie sie sie ist!

    1. Da ich selbst live bei einigen Dreharbeite zu „Mein Kind dein Kind “ mit dabei war,möchte und kann ich folgendes berichten. Erst einmal abgesehen von den Bewertungen der angeblichen Zuschauer die ja auch teils schon sehr unsozial sind ,kann ich nur sagen das hier schon alles nach Drehbuch vorgegeben wird. Wenn man sich mal eine Folge mehrmalig ansieht, dann kann es einem auch schon auffallen. Ein Beispiel die Aussage zu einer Bewertung, Zitat: ich timme nur für xxx in der Hoffnung das sie sich ändert, Zitat ende. Sorry aber was ist das für eine Bewertung.Da kann ich doch auch auch einen Sänger bis auf platz 1 bewerten in der Hoffnung das er mal besser singen wird. Aber nun zum eigentlichen. Es soll ja in dem Sinne kein Drehbuch geben,jedoch wird den Familien schon vorgegeben was gesagt werden soll und was nicht gesagt werden soll. Sei es einmal so das man es sofort den Familien selbst sagt und sei es in der Form das man einfach nur einige Erklärungen und Szenen nicht zeigt. Klartext: Die Familien befinden sich anfangs im guten Glauben alles richtig zu machen und es wird ihnen sehr profihaft vorgemacht das auch nur die Wahrheit gezeigt wird,doch erst wenn die Sendung ausgestrahlt wird ,merkt man den Betrug. Mein Fazit: da ich selbst erleben konnte wie es sich abspielt in der schönen REALITY Sendung „Mein Kind dein Kind,kann ich nur sagen das hier nicht die Wahrheit gezeigt wird und das, auf den Rücken der Kinder. Diese Sendung sollte abgesetzt werden,da hier Kinder mitspielen und genau diese Kinder sind hier hilflos ausgeliefert. Zudem hier selbst (wie ich erfahren konnte) einige Mitarbeiter dies ans Herz ging und einige Drehs absagten,mit der Begründung einer Krankheit. Dabei war es aber klar,das sie diese machenschaften nicht mit ansehen konnten und es eher das Gewissen war,was sie vom Dreh abgehalten hatte.Ich kann nur jedem ans Herz legen,diese Sendung hat nichts,aber auch überhaupt nichts mit der Realität tun.

    2. Haha ich habe grade den Beitrag gefunden und lach mich schlapp. Also bin ich nicht alleine, die bei ihr an Mord denkt. Das Sarah war schwanger Kind hat nun geworfen und sitzt genauso da wie vorher. Ich könnte wetten, sie hat ein Reborn baby auf dem Schoß, und hält dem versteinerten und völlig bewegungslosen Kind auch noch die Hand übers Gesicht. Und sie senft auch jetzt ihre Weisheiten zu den Müttern. Ist die Frau schlimm, der arme Mann.

    3. Gaaanz genau ich hasse diesds dunme weib.sie tut so als ob sie alles besser weiß und bla bla bla ubd ihr depperter mann daneben kann azch nichts sagen außer ja und amen. Als ob sie weiß wie ihr kind sein wird. Kinder sind keine roboger mit nem erziehungschip es sind eigenständige wesen.

  6. Habe mir gestern,am24.5. zum ersten mal die Sendung angesehen. Zu der Mutter, mit dem einem kind möchte ich mich äußern(Ich glaube, sie hieß Melanie).Ich gaube, das sie ihr Kind sehr liebt, aber macht ,aus Angst, etwas verkehrt zu machen ganz viele Fehler. Zuerst sollte sie, mit fachmännischer Hilfe ihre ständigen Ängste bekämpfen, denn dadurch erzieht sie ihr Kind zu einem unselbständigem ,Menschen.Man hatte den Eindruck, sie erkauft sich ihr Kind, denn sie erfüllt ihm jeden Wunsch, das Kind kennt kein Nein.Ihr einziges Interresse gilt dem Kind, dadurch erdrückt sie es. Wenn das kind dann zur Schule geht, kann es sein, das es ziemlich einsam wird, oder auch aufbegehrt. Man hatte auch den Eindruck, das ihre Partnerschaft nicht ganz das ist, was sie sich eigentlich wünscht. Der Mann nimmt kaum am Familienleben teil, er sucht sich nur die schönsten Seiten aus und ansonsten lebt er sein Leben. Wir fanden auch die Wohnung ziemlich ungemütlich (kahl). Als sie dann bei der Bettina war, war sie gleich ziemlich genervt, eigentlich für so eine junge frau nicht normal, es sei denn, sie hat ein psychisches Problem. Den Eindruck machte sie auf uns. Die andere Familie macht eigentlich alles richtig. Wir finden es gut, das die Beiden Frauen in Kontakt bleiben, denn dadurch ist die junge Mutter nicht mehr so alleine und vielleicht ändert sich einiges. So aber meint man, sie sieht ihr Kind ,wie ihren Besitz an und nicht wie ein Kind, das man durch eine schöne kindheit ,mit Freunden und vielen Erfahrungen begleiten sollte.Sie sollte sich auch eine Zeit für sich nehmen und ein, oder mehrere Hobbys pflegen, denn sonst bleibt sie auf der Strecke.

  7. Also ganz ehrlich, wer sich auf so eine Sendung einlässt, weiß doch ganz klar, dass dabei nur die Szenen gezeigt werden, die Quote machen. Ja, ich weiß, mit Kindern ist das schon eine andere Kategorie, aber ich glaube kaum, dass eines dieser Kinder einen bleibenden Schaden davon trägt. Wenn ich da so an die Supernanny denke, wo Kinder wirklich auch in schlimmeren Situationen gezeigt wurden, hab ich hier noch keine Folge gesehen, wo das auch nur annähernd in der Art gewesen wäre.
    Die Kommentare der beurteilenden Familien/Paare finde ich ehrlich gesagt das Beste an diesem Format! Muss man wirklich immer alles todernst nehmen, manche Sendungen sind einfach lediglich zur Unterhaltung da, nicht, um sich über Erziehungsstile zu informieren! Wer das will, muss arte o.ä. schauen!
    Ich finde, wer sich über so eine Sendung aufregt, macht genau das, worüber er sich beschwert: er verurteilt alle, die dieses Format anschauen. Er verhält sich, als würde er Intellektueller sein als alle anderen. Sorry, aber ich muss hier auch mal eine Lanze für solche Sendungen brechen. Die eben nicht nur von der sog. Unterschicht geschaut werden!
    Eine durchaus kritisch denkende, aber auch mal locker sehende Mama, Ehefrau und Lehrerin 😉

  8. Nachdem ich Heute,am 1.6. die Sendung gesehen habe , möchte ich auch wieder mal meinen Senf dazugeben.Die alleinerziehende Mutter wirkt auf uns eher wie ein Feldwebel, da fehlt uns die Mutterliebe. Sie möchte bestimmt alles richtig machen, aber vergißt, das sie kleine Kinder hat.Sie ist den ganzen Tag zu Hause, da kann sie frisch kochen, das ist nicht nur billiger, sondern auch gesünder, denn in den Fertiggerichten sind zu viele Zusatzstoffe drin. Das ist aber mit etwas mehr Arbeit verbunden. Man hat bei ihr das Gefühl,sie möchte immer eine blitzblanke Wohnung vorweisen. Durch ihre ständigen Befehle erzieht sie ihre Kinder zu Duckmäusern und ängstlichen Menschen. Auch geht es auf keinen Fall, das sie beim Essen ihre Serien schaut und nicht darrauf verzichten möchte. Und den Kleinen ohne Essen ins Bett geht gar nicht.Man hat irgendwie das Gefühl die Kinder sind ihr lästig einfach furchtbar.Das Einzige Richtige war, das das Kind beim Essen am Tisch bleibt, aber auch da hat sie ewig geschimpft. Zur anderen Mutter sei gesagt, sie erzieht ihre Kinder mit sehr viel Liebe, aber zu inkonsequent, denn bei den Mahlzeiten gehört nicht gespielt. Ein paar Regeln sollten Kinder schon haben, denn sonst können sie mit den Kindern nirgens Essen gehen, denn wir finden es persönlich nicht so toll. wenn die Kinder im Speiserestaurant rumschreien und den Kellnern zwischen den Beinen rumlaufen. Ansonsten macht sie einen sehr liebevollen Eindruck.Wir selber haben übrigens 3 erwachsene Kinder, mit denen haben wir auch schon oft über Erziehung diskutiert.

  9. Mehr Schein als Sein trifft auf Mama. Sehr schlimm.
    Als erstes habe ich mir die Frage gestelllt welche Modeljobs man abends vier bis fünfmal ausüben kann, ist sie ein mir unbekanntes Supermodel ? Welche Crew arbeitet um diese Zeit ? Sorry ich muss jetzt giften weil Marita unglaublich arrogant ist. Was ist das für ein Model mit herausgewachsendem Haaransatz usw. Also wirklich, ich sehe sie höchstens abends an der Supermarktkasse oder….
    Die alte Seele Jenny machts sehr gut und soll sich einfach treu bleiben, und das wird sie auch.
    Ich habe die Sendung das erste Mal gesehen, krankheitsbedingt gezappt, und fand es ganz unterhaltsam, ich habe mich in Jenny wiedergefunden denn es ist nicht leicht ohne Rückhalt des Elternhauses kleine Kinder grosszuziehen.
    Dagegen Maultaschenmutti mit Mann, Oma und tollem Haus die als Alleinerziehende einen Glücksgriff gelandet hat. Wo wäre diese ohne den Backround ? Sicher nicht im grossen Haus um auf eine Familie mit kleiner Wohnung herabzusehen.
    Und egal ob gescripted oder nicht. Nur das ausgesprochene Wort kann man senden.

  10. Ich bin mega genervt von diesem Format, vor allem von Sarah der schwangeren bzw mittlerweile jungen Mutter. Von der Couch aus andere Familien zu beurteilen das ist echt anmaßend besonders dann wenn man nur Mutter eines kleinen Babys ist, da läuft es ja oft noch nach Plan Jede Familiensituation und jedes Kind ist anders. Theorie und Praxis liegen in der heutigen Zeit etwas auseinander. Konnte mir, als ich noch keine Kinder hatte, nicht vorstellen dass es mal so anstrengend sein könnte. Man denkt durch gute Erziehung wird das schon. Aber da kommen verschiedene Faktoren zusammen.
    Fazit: man kann Erziehungsstile nicht verallgemeinern und es kommt auch immer auf die Umstände an! Dieses Format ist echt zum davonlaufen, diese selbstgefälligen Eltern auf ihrer Couch.

  11. Also es läuft ja nun wieder. Ich muss sagen, ich schaue mir die Sendung gern an. Nein, ich will mir keine Erziehungsstille ansehen. Ich bin gerade mal im 4 Monat schwanger. Ich sehe es mir wegen der Unterhaltung an. Greys Anatomy ist zum größten Teil auch ein Schmarn. Das darf man nicht zu ernst sehen. Aber wer mich richtig nervt ist diese Sarah und ihr Vincent. Zuerst mal PUTZEN IST KEIN HOBBY!!!!
    Dann sagt sie (noch schwanger) sie will streng erziehen. Komisch, denn sie ist ja ausgebildet. Da wundert mich so eine Aussage. Aber nun findet sie immer die extrem schrecklichen Mütter gut die NIE REGELN haben. Das passt zu ihrem autoritären Wunsch-Erziehungsstil überhaupt nicht. Nun will sie laissez-fair erziehen oder findet sie es nur bei anderen richtig? Ich bin gelernte Erzieherin mit einigen Berufsjahren. Sarah meint, es gibt kein ADHS. Was für eine dumme Aussage. Ja 90% der Fälle sind nicht ADHSler. Aber es gibt ADHS!!!! Da sind Regeln und Grenzen extrem wichtig aber natürlich ohne Medis. Sie sollte sich schämen. Das schlimmste ist, wie ihre Tochter ständig isst. Dieses arme Kind ist immer am essen!!! Schokolade und Knabberzeug. Und mal ne komplette Birne??? Die ist nicht mal 1 Jahr alt. Aber gut. Sarah mach deinem Kind die Schokolade aus dem Gesicht. Ihr seid im Fernsehen!!!!

    1. Ich mag Sarah mit ihren Widersprüchen selbst nicht, dennoch ICH bin auch gelernte Erzieherin und angehende Sozialarbeiterin und ADHS ist eine „erfundene Krankheit“, lediglich sind es Symptome und somit nicht das was oft im Volksmund darunter verstanden wird…. bitte mal Informieren und hinter die Ohren schreiben!

      1. Das siehst du vielleicht gerne so. Aber gelernt hast du hoffentlich etwas anderes. Denn der Standart in deiner Ausbildung ist, das es eben schon ADHS gibt und da ist auch nix schlimmes dran. Ja jedes Kind darf anders sein. Aber man kann ihm auch das Leben einfach oder schwer gestalten. Diese Kinder einfach als Klassemclown zu betiteln (so wurde früher damit umgegangen) ist einfach falsch. Wenn man aber weiß das dieses Kind ADHS hat, muss es nicht ständig mit diesen unangenehmen hibbeln leben
        Ich kenne das selbst aus meiner Kindheit und Jugend. Man hat ständig 1000 Gedanken im Kopf die zuuuu aufregend sind. Man hat tolle Ideen aber man beendet vieles nicht, weil man nicht kann. Es kommen dann schon wieder zu viele neue. Anschließend fühlt man sich wie ein Verlierer. Das will doch keiner. Ob das nun ADHS oder blabla heißt, ist völlig egal. Kindern kann geholfen werden. Wie gesagt, 90% der Diagnosen ist einfach Faulheit oder Unwissenheit. Aber zu behaupten es existiert nicht, ist auch nicht richtig. Das ist nur deine persönliche Meinung. Und ich schiebe hier niemanden einem „auffälligen Kind “ zu. Ich hatte in meiner kompletten Erzieherlaufbahn kein einziges ADHS Kind!!!!

  12. Ich habe grade die gestrige sendung geguckt, die dimme sarah ist nteressanter als die faelle.
    Die frau quatscht ein zeug dass einem uebel wird . null ahnung aber riesen schnauze, wie kann man so eine nuss vor den bildschirm setzen??????

  13. Nachdem ich die Sendung schon sehr oft angeschaut habe kann ich nur sagen, dass viele der Familien, die das alles kommentieren immer wieder in anderen Sendung bei anderen Sendern drankommen. Eine Familie war gestern bei SternTV dran als Testfamilie für „Ein Leben ohne Zucker“ eine andere Familie ließ bei KabelEins Abenteuer Leben ihr Haus einbruchssicher machen und die Lehrerin Elisabeth, die Entweder mit ihrem Mann oder ihrer Freundin Katharina bei Mein Kind dein Kind auftritt ist eine Schauspielerin z.B. bekannt aus „Schicksalsjahre“ … Frag mich auch ob das nicht alles Schauspieler sind.

  14. Ich schaue ab und an. Aber nur weil mich Menschen interessieren und wie die sich so geben.
    Ganz schlimm finde ich diesen Klaus von dem Schwulenpaar. Wo nimmt der sich das Recht her über Mütter und Väter zu urteilen. Will zum Erzieher umschulen, hahaha.
    Mir tun Menschen leid, die meinen durch strenge Erziehung einen anderen Menschen aus ihrem Kind machen zu können.
    Da wäre ein Roboter das richtige.
    Mir sind Kinder mit Ecken und Kanten und Charakter lieber als Marionetten.
    Respekt voreinander ist wichtig. Und eine Person, der man bedingungslos vertraut und keine Angst vor Strafe haben muss.
    Heute ist da eine Mutter, die Erziehung besteht Strenge, Strafe und Rumkommandieren bis hin zu Schlägen. Der Dame würde ich dringend einen Arztbesuch empfehlen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s