Gedanken-Welt · KrimsKrams-Welt · Uncategorized

Zu Grabe tragen von Elektrogeräten oder wie man mich auf die Palme bringen kann

Heute gibt’s mal was zu einem komplett anderen Thema, als ihr es sonst so gewohnt seid. Aber manchmal muss man sich auch mal aus dem Fenster lehnen und etwas Neues ausprobieren. Vor allem, wenn es gerade auf der Seele brennt. Also frei nach dem Motto „Anything can happen-Friday“ oder auch neumodisch und hypermodern #AchF (Japp, ich schaue The Big Bang Theory und ja ich hab’s ein wenig modifiziert ;)) gibt es ab jetzt Freitags immer mal wieder ein paar Alltagsbegebenheiten aus meinem Leben – mal schöne, mal weniger schöne, mal um mir Luft zu machen, mal um was zu teilen, was mich besonders berührt hat. Nun gut, dann fangen wir mal an:

Kennt ihr das? Pünktlich nach Ablauf der allseits bekannten zwei Jahres Garantie geht das Elektrogerät hopps. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Markengerät handelt, von dem man eine gewisse Qualität erwartet, oder ob es ein günstiges „Discounter“-Modell ist. Diese geplante Obsoleszenz von der alle reden. Ja. Und kennt ihr das Gefühl, dass es euch irgendwie öfter trifft als andere? Wir haben schon so einige Elektrogeräte zu Grabe getragen und es war alles dabei: Notebooks, MP3-Player, Waschmaschinen, Kühlschränke, Drucker, Telefone, Fernseher und seit dieser Woche hat sich dann auch unser AV-Receiver dazugesellt. Markentechnisch haben wir auch die gesamte Palette abdecken können: Siemens, gefolgt von Sony über Samsung, Epson bis hin zu eben erwähntem AV-Receiver von Onkyo. Langsam zweifel ich schon an mir selber bzw. an uns. Strahlen wir möglicherweise irgendwas aus, dass zu Defekten an technischen Geräten direkt nach Ablauf der Garantiezeit führt? Sollten wir überhaupt noch irgendwelche technischen Geräte kaufen, wenn unsere Umgebung über eher kurz als lang zu deren Ende führt? Gibt es sowas wie einen schwarzen Daumen für Elektrogeräte?

Bei dem nun von uns gegangenen AV-Receiver zum Beispiel: Ich habe nachmittags noch eine Bluray geschaut, Ton super, alles super, alles hat funktioniert. Fernseher und Receiver aus. Zwei Stunden später kam der Mann nach Hause und wollte Internetradio hören (ja, so einen Schnickschnack konnte das Gerät) und nix. Nada. Kein Ton. Kein Mucks. Nicht mal ein Rauschen. Die Boxen blieben stumm.

DSC_0033
Foto: Eric Dykstra, CC-Lizenz

Ich weiß. Ich weiß. Die Firmen wollen Geld machen. Ich weiß auch, je länger ein Gerät hält, desto seltener kauft man sich ein neues Exemplar. Logisch. Ist doch klar. Aber unser Geld wächst doch auch nicht an Bäumen. Und dann dieser wirklich unnötige Elektroschrott. Das muss doch nicht sein, liebe Firmen. Und vor allem: Glaubt ihr denn, dass ich diese Art oder jegliche andere Art von Gerät von eurem Unternehmen je noch einmal kaufen würde, nachdem ich so enttäuscht wurde?

Wie sieht das bei euch aus? Kennt ihr das? Defekt nach Ablauf der Garantie. Und vor allem: Kauft ihr dann vom selben Unternehmen nochmal, oder wendet ihr euch dieser Marke dann ab?

Ich muss zugeben: Bei den Preisen (~250-300€) die Onkyo für die AV-Receiver nimmt habe ich mehr erwartet und würde von dieser Marke nun nicht noch einmal was kaufen. Da bin ich hart. Knallhart. Sorry, Onkyo…

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s