Gedanken-Welt · Uncategorized

Liebster-Award hoch 2

Die lieben Nicole von dailydress.de und Frau S. von Marmeladenschuh haben mich für den Liebster-Award nominiert. Ich gehe sehr gerne ihrer Bitte nach und beantworte die tollen Fragen :).

Falls ihr euch jetzt fragt „Liebster-Award? Was ist das?“, hier eine kurze Erklärung:

Liebster-AwardDer Liebster-Award wandert von kleinen Blogs zu anderen kleinen Blogs, die auch noch in den Kinderschuhen stecken und noch unter 1000 Follower besitzen. Die Blogger/innen beantworten dann 11 ihnen gestellte Fragen, nominieren ihrerseits wieder zwischene 5-11 andere kleine Blogs und stellen diesen 11 neue/alte Fragen. Ganz einfach also.

Also los geht’s mit Nicoles Fragen von dailydress.de:

Wenn du ein Auto hast – heiligs Blechle oder simples Transportmittel? (aka ist ein kleiner Kratzer ein Drama oder nicht?)

Simples Transportmittel mit ein paar Kratzern, nicht immer schick aufgeräumt und ganz vielen Gadgets – solange die Einparkautomatik funktioniert, kann es meinetwegen den ein oder anderen Kratzer gerne haben ;).

Ablage: Jeden Tag, jede Woche oder großes Sortieren einmal im Jahr?

Haha, mein Mann wird da jetzt bestimmt lachen, wenn er das lesen sollte. Ehrlich, meine Ablage wird wirklich nur einmal im Jahr sortiert – gefühlt. Wahrscheinlich aber öfter, nämlich immer dann, wenn mein Mann kommt und mir die Aufgabe auf’s Auge drückt, weil der Schreibtisch wieder überquilt ;).

Wenn Du ein Buch liest – ist es aus Papier oder hast Du es auf dem Reader?

Teils, Teils. Es gibt Bücher, deren Lektüre sich nur in herkömmlicher Papierform gut anfühlt (z.B. Herr der Ringe, Harry Potter) und wiederum Bücher, bei denen es mir nicht wichtig ist, sie in meinem Regal stehen zu haben.

Gibt es eine Gemüsesorte, die Du nicht magst?

R.O.S.E.N.K.O.H.L. – und nicht mögen ist da noch zu nett ausgedrückt ;).

Spielst Du ein Instrument? Welches?

Ich versuche mich immer mal wieder an der Gitarre mit meinem Mann als Lehrer. Zur Zeit komme ich durch die kleine Prinzessin leider nicht mehr so oft zum Üben, aber ich würde es gerne mal gut können.

Hast Du eine Tageszeitung abonniert und wenn ja, welche?

Ich muss zugeben: Nachrichten konsumiere ich nur über das Internet oder die Tagesschau.

Liest Du Gebrauchsanweisungen oder Aufbauanleitungen oder fängst Du einfach an rumzuprobieren?

Eindeutig eine Gebrauchsanweisungsleserin! Nur wenn ich weiß wie es geht, traue ich mich ran :).

Wie oft gibt es bei Dir warme Mahlzeiten? Mittags? Abends? Sowohl als auch? Gar nie?

Mittags. Wobei mittags bei mir bedeutet zwischen 14-15h. 12h Mittagspause war mir auch vor Mutterschutz und Elternzeit suspekt – ich habe einfach drei bis vier Stunden nach dem Frühstück noch keinen Hunger ;).

Wenn Du innerhalb von Deutschland in Urlaub gehen würdest, wohin und warum?

An den Bodensee. Dort war ich noch nie und ich würde ihn doch gerne mal sehen. Allerdings muss ich zugeben, dass ich ungelogen schon über mehr als 10 Jahre nicht mehr in Deutschland Urlaub gemacht habe (Städtetrips ausgenommen). Seit ich mit meinem Mann zusammen bin ging es für den Urlaub immer ins Ausland. Mit der kleinen neuen Mitbewohnerin bietet sich aber inländischer Urlaub eigentlich geradezu an und irgendwie sollte man sein Heimatland doch auch kennelernen :).

Sprichst du eine Fremdsprache? Oder zwei?

Da ich in Polen geboren bin, spreche ich noch ein bisschen Polnisch. Ja, ich wünschte es wäre besser, aber so ist es nun mal, man hört bei mir schon arg den deutschen Akzent heraus. Daneben kommt noch das obligatorische Englisch und damit hat es sich auch was meine Sprachbegabung angeht.

Erinnere Dich an Deine Schulzeit zurück – wieviel aus dem Chemieunterricht hast du in Deinem spätern Leben gebraucht?

Hach, ich lache mal laut. Ja, gar nichts!? Also nicht, dass ich den Chemieunterriht als unnötig erachte, ganz und gar nicht, aber seien wir ehrlich vieles aus der Schulzeit brauchen wir im späteren Leben nicht, genauso wie ich vieles was ich im Studium gelernt habe im Beruf nicht brauche. Nichtsdestotrotz: Wissen ist wichtig und woher sollte ich damals schon wissen, welchen Weg ich einschlagen würde :).

Und weil es so schön war aus dem Nähkästchen zu plaudern, geht es weiter mit den Fragen von Frau S. von Marmeladenschuh:

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Die Schwester meines Mannes hat mich ein wenig darauf gebracht. Als ich dann damit angefangen habe, konnte ich nicht mehr aufhören. Das Bloggen ist für mich mein kreatives Ventil geworden :).

Wie findest Du Zeit zum Bloggen?

Ehrlich? Gerade ist die Oma mit der kleinen Prinzessin spazieren – ansonsten in ihren Schlafphasen. Allerdings ist meine kleine ja erst 6 Wochen alt, da heißt es für mich oft auch einfach nur mitschlafen, wenn sie schläft ;).

Was würdest Du Deinem Kind niemals durchgehen lassen?

Respektlosigkeit. Ich finde Respekt unheimlich wichtig und er fehlt mir im Alltag sehr oft.

Was hast du IMMER im Haus?

Schokolade – Nervennahrung. Und auf diese musste ich in den letzten sechs Wochen doch des öfteren zurückgreifen – ein kleiner neuer Mensch kann die Nerven eines großen älteren Menschen schon ganz schön strapazieren ;).

Was ist für Dich das Schönste am Mutterdasein?

Stillen und Windeln wechseln schon mal nicht ;). Aber wie mich die großen Äuglein meiner kleinen mittlerweile verfolgen und intensiv anschauen und das Wissen, dass dieses kleine Wesen die Liebe meines Lebens ist.

Gehst Du gerne auf den Spielplatz?

Da die kleine Prinzessin noch zu klein für den Spielplatz ist, kann ich dieses Frage noch nicht beantworten. Allerdings gehe ich mit der kleinen gerne raus und spazieren und zwar täglich 🙂 – außer die Oma ist zu Besuch, dann wird sie spazieren geschickt und ich schlafe oder blogge ;).

Lesen Deine Kinder was Du schreibst? Was sagen sie dazu? Bei noch kleinen Kindern: Was meinst du, wie wird es einmal für sie sein, vielleicht Einiges über sich und dich aus dem Netz zu erfahren?

Dann wäre sie ein Wunderkind :D. Ich versuche ja nicht zu viel über die kleine Preis zugeben, meine Beiträge sollen eher Mama-orientiert sein. Ich denke, solange ich keine peinlichen Fotos und Begebenheiten online stelle könnte die Konfrontation in entfernter Zukunft sogar glimpflich für mich ablaufen ;).

Welches Kinderbuch liest Du am Liebsten vor?

Da brauche ich noch eines. Vielleicht habt ihr ja Tipps?

Was wünscht Du Dir für die Zukunft Deiner Kinder?

Auch wenn es sich jetzt anhört wie ein Klischee: Frieden. Ich wünsche meiner Tochter, dass was momentan in der Welt los ist nicht eskaliert und sie ihre Kindheit und ihre gesamten Leben friedlich verbringen kann, ohne Angst.

Wer sollte Deinen Blog auf keinen Fall lesen?

Lustige Frage :). Kann ich gar nicht so genau sagen – ich denke bisher steht auf meinem Blog noch nichts, worüber sich irgendwer auf den Schlips getreten fühlen könnte, oder was mir negativ ausgelegt werden könnte – daher: Schaut alle rein, jeder ist willkommen :).

Hast Du schon mal einen Blogpost bereut und warum?

Bisher ehrlich gesagt noch nicht – allerdings gibt es einige Blogposts als Entwürfe, die ich wahrscheinlich nie veröffentlichen werde.

Die nächsten Fragen:

  1. Was macht Dir besonders Spaß an deinem Blog?
  2. Wieviel Zeit benötigst Du für einen Post und wo holst Du dir deine Inspirationen?
  3. Gibt es bestimmte Blogs die Du als „Vorbild“ bezeichnen würdest? Wenn nicht, nenn uns doch einfach ein paar Blogs denen Du am liebsten folgst und die Du regelmässig liest.
  4. Gibt es etwas besonderes, dass Dich regelmäßig glücklich macht?
  5. Wieviel Kind steckt in Dir und wie macht sich das bemerkbar?
  6. Was würdest Du in Deutschland ändern, damit es kinderfreundlicher wird?
  7. Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Möglich oder Traumwelt?
  8. Welcher Film gibt Dein Leben am ehesten wieder?
  9. Hast du einen Song, den du mit etwas ganz besonderem verbindest und wenn ja, verrätst du uns, warum?
  10. Was hat Dich bisher auf jeder Urlaubsreise begleitet? (Kamera zählt nicht ;))
  11. Frühling, Sommer, Herbst oder Winter?

Regeln an die Nominierten:

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1000 Follower haben.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award-Blog-Artikel.
  6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Die Nominierten:

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Liebster-Award hoch 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s