Bücher-Welt · Uncategorized

[Rezension] Das Syndrom

Nach zahlreicher Schwangerschafts- und Baby- bzw. Elternlektüre musste mal wieder Sponsored Post Blog KopieAbwechslung her. Da lag dann auch schon John Scalzi „Das Syndrom“ in meinem Briefkasten. Die Prämisse: Ein Virus mit fatalen Folgen für die Menschheit geht um die Welt. Bei den meisten Patienten führt dies lediglich zu Grippe ähnlichen Symptomen, wenige fallen allerdings in ein Wachkoma, das sogenannte Haden-Syndrom: Volles Bewusstsein ohne Kontrolle über den Körper. FBI-Frischling Chris Shane und seine Partnerin Vann werden zu einem Mordfall gerufen, an diesen schließt sich eine Untersuchung die es in sich hat und viel Licht ins Dunkle des Haden-Syndroms bringen wird…

Das Syndrom Cover

Leseprobe: Das Syndrom

Format: Taschenbuch, 400 Seiten
Autor: John Scalzi
Verlag: Heyne, Juli 2015

Die Idee hinter dem Buch hat mich fasziniert. Das Lesen der Geschichte ging dann jedoch recht schleppend voran. Scalzis Vorstellung hat viel Potential, er hat sie jedoch eher als einfachen Kriminalroman umgesetzt. Die Dialoge waren schleppend, die Interaktionen der Protagonisten wirkten steif und künstlich. Alles in allem muss ich zugeben, dass ich von dem Buch recht enttäuscht bin. Mit ein wenig heruntergeschraubten Vorstellungen und einem Faible für Kriminalromane könnte man dem Buch wahrscheinlich jedoch ein bisschen was abgewinnen.

***Vielen Dank an die Random House-Verlagsgruppe für das Zusenden des Buches***

2 von 5 Sternen

Advertisements

Ein Kommentar zu „[Rezension] Das Syndrom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s