Baby-Welt · Eltern-Welt

[Mein Baby] Die Veränderung eines Babys

Da glaubt man seine kleine Tochter zu kennen und von einem Tag auf den anderen verändert sich alles. 15 Wochen lang hat sie es uns nicht gerade leicht gemacht. Tagsüber schlafen war out und wenn, dann nur mit der obligatorischen Sirenenattacke, die gut und gerne auch mal 30-40 Minuten anhalten konnte ohne Heiser zu werden (ein Hoch auf Babys Stimmbänder…). Wer aber tagsüber eher wenig schläft, der wird irgendwann im Laufe des Nachmittags beziehungsweise frühen Abends leicht grantig – ja wenn ich behaupte, dass die Prinzessin eine kleine Diva sei, dann ist das nicht weit hergeholt. Beziehungsweise war.

Mein BabyWenn das Baby sich verändert…

…und die Eltern erst einmal nicht wissen damit umzugehen. Plötzlich ist sie anders. Nach 15 Wochen und 2 Tagen. Sie hat sich verändert. Sie strampelt viel mehr, macht Bauchmuskelübungen und versucht sich schon leicht vom Rücken auf den Bauch zu drehen. Zugegeben der Erfolg hält sich noch in Grenzen, aber sie hat auch noch Zeit. Es wird an den Händchen geknabbert, sehr viel gebrabbelt und mit ihrem Schnuffeltuch bewusst gekuschelt. Da passierte es gestern auf einmal. Am hellichten Tag. Auf ihrer Spielwiese. Einfach so. Die Augen sind zugefallen. Ich wiederhole: Die Augen sind zugefallen. Dies ist keine Übung. Leia ist von alleine genau dort eingeschlafen, wo sie gerade gespielt hat.

Ein Hoch auf die Entwicklung. Auf die Zeit. Auf die Veränderung. Und an alle Mamis mit nicht gerade pflegeleichten Neugeborenen: Es wird besser. Wirklich. Ja, auch ich wollte dies zunächst nicht glauben – und schon wieder was dazu gelertn: Vertrauen ins eigene Baby haben, gelassen mit den Situationen umgehen und den kleinen die Zeit geben anzukommen, sich und uns kennenzulernen, lieb haben und ganz ganz viel kuscheln bewirkt manchmal Wunder…

Erinnert ihr euch noch an den Zeitpunkt, als ihr solch eine große Veränderung bei euren kleinen wahrnehmen konntet?

Unterschrift Blog Kopie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s